Die beste Kameratasche für deine Nikon Kamera: Colttasche, Schultertasche, Bridgetasche oder Fotorucksack? 2

Verfasst am 5. August 2015 | Unter Tests & Testberichte

Die beste Kameratasche für deine Nikon Kamera: Colttasche, Schultertasche, Bridgetasche oder Fotorucksack? Aug5

Damit deine Nikon auf Reisen gut geschützt ist, solltest du sie vor äußeren Einflüssen schützen. Der Markt an Kamerataschen ist riesig, doch nicht jede Tasche eignet sich auch für jeden Kameratyp. Beliebt sind neben den klassischen Fotorucksäcken auch Schulter-, Bridge- oder Colttaschen. Letztere werden so genannt, weil sie über Kreuz an der gegenüberliegenden Schulter getragen werden. Wir haben für dich alle Vor- und Nachteile der einzelnen Taschentypen zusammengestellt, damit du für deine Nikon bald den richtigen Schutz findest.

Die Anbieter haben derweil auf die große Nachfrage an Kamerataschen reagiert und übertreffen sich mit immer neuen Modellen, Ausführungen und Sonderpreisen. In diesem Ratgeber zeigen wir dir deshalb nicht nur, welcher Taschentyp für deine Nikon geeignet ist, sondern stellen gleichzeitig besonders hochwertige Kamerataschen vor. Zuletzt geht es auch darum, den Verwendungszweck angemessen zu berücksichtigen. Vielfach dient eine Fototasche nämlich als Transportschutz, gleichzeitig soll sie aber auch schick und federleicht sein. Oft wird sie zudem als Werkzeugtasche gebraucht, in der Kamerazubehör und Bedienungsanleitung gelagert werden können.

Colttasche für deine Nikon?

Colttaschen besitzen ein großes Hauptfach, das nicht nur die Kamera, sondern auch das aufgesetzte Objektiv transportieren kann. Um einen festen Sitz zu gewährleisten, ist die Colttasche nach unten verschlankt. Die Kamera wird dann senkrecht mit dem Objektiv nach unten in die Tasche geschoben. Diese ist aus Gründen der Platzersparnis meist gerade groß genug, um die Kamera samt Objektiv aufzunehmen. Colttaschen sind besonders kompakte Alternativen zu großen Kamerataschen und erfreuen sich dadurch bei jenen Personen großer Beliebtheit, die nur eine kleine Ausrüstung benötigen. Colttaschen werden kreuzweise über die Schulter oder wie eine normale Tasche am Handgriff getragen. Manche Colttaschen sind mit Gürtelschlaufen versehen und können somit bequem am Hosenbund befestigt werden. Die Schutzklasse ist durchschnittlich: Nässe und Staub werden effektiv abgewehrt, wohingegen Stürze, höhere Falltiefen und stärkere Stöße zu Beschädigungen führen können. Dies liegt an der kompakten Verarbeitung der Colttasche, weil auf übermäßige Polsterung aufgrund des Gewichtes verzichtet wird. Standardmäßig sind Colttaschen mit Zubehörfächern für Akku und Speicherkarte ausgestattet.

Vorteile Colttasche

  • Kompakte Bauweise
  • Sehr leicht und gut transportabel
  • Kann am Handgriff oder quer über die Schulter getragen werden
  • Günstiger als Kamerarucksäcke und aufwändige Kamerataschen
  • Kleines Kamerazubehör findet in der Tasche Platz

Nachteile Colttasche

  • Polsterung nur mäßig, dadurch nur eingeschränkte Schutzfunktion
  • Quertragen des Gurtes wird von manchen Personen als unangenehm empfunden
  • Kaum Platz für zusätzliches Zubehör

Colttasche: Unser Testsieger
colttasche-nikonDie Mantona Colt SLR-Kameratasche schnitt bei unserem Test am besten ab. Sie eignet sich hervorragend für die Nikon D600, D5300, D3300 und D7200. Eine Staubschutzhülle ist im Lieferumfang integriert, außerdem bietet die praktische Colttasche Platz für Zubehör wie Speicherkarten, Filter und Handbuch. Der abnehmbare Tragegurt ist gepolstert und lässt einen bequemen Transport deiner Nikon zu. Das Material ist äußerst hochwertig und wurde präzise verarbeitet. Beeindruckend sind die Innenmaße von 19 x 19 x 10 Zentimetern, was einem großzügigen Stauraum entspricht. Die Außenmaße betragen 22 x 20 x 14 Zentimeter. Im Deckel befindet sich ein zusätzliches Netzfach und am Deckel ist ein Reißverschlussfach angebracht, das sich leicht öffnen lässt. Verschließen lässt sich das Leichtgewicht mit einem Clip. Die Mantona Colt Kameratasche ist besonders für DSLR Kameras mit aufgesetztem Objektiv geeignet. Tragekomfort und Schutz sind in gleicher Weise gewährleistet. An der Oberseite der Tasche befindet sich ein Schnellzugriff, wodurch die Kamera in überraschenden Situationen schnell zur Hand ist. Der Transport mit aufgesetztem Objektiv erweist sich als besonders praktisch, weil der ständige Auf- und Abbau des Zubehörs entfällt und somit viel Zeit eingespart wird. Das Material dieser Kameratasche ist schmutz- und wasserabweisend. Zusätzlich sorgt die Staubschutzhülle mit Tunnelzug für noch höhere Sicherheit. Die Mantona Colt SLR-Kameratasche ist innen weich gepolstert und hält auch Stöße aus. Zum Lieferumfang gehören Kameratasche und Schultergurt, für einen Preis von nur 19,99 Euro ist die Mantona Colttasche unschlagbar günstig.
=> Weitere Bilder, Videos und Kundenmeinungen auf Amazon.de

Bridgetasche für deine Nikon?

Bridgetaschen sind die kleinen Verwandten der Colttaschen. Sie bieten vor allem großen Kompaktkameras genügend Platz, aber auch für Einsteiger DSLRs sind sie bestens geeignet. Sie verfügen zumeist über ein recht großes Hauptfach, das jedoch nur bei wenigen Modellen unterteilt ist. Häufig werden Bridgekamerataschen an einem Handgriff getragen, einige Ausführungen besitzen aber auch einen Schultergurt. Die meisten Exemplare sind aufgrund ihres geringen Gewichtes mit Gürtelschlaufen versehen. So kann die Kamera bequem und stabil an der Seite getragen werden. Auch Bridgetaschen besitzen häufig kleine Zubehörfächer, in denen Akku und Speicherkarte verstaut werden können. Gegenüber äußeren Einflüssen (Nässe, Staub) sind sie durchschnittlich geschützt, Stöße oder höhere Falltiefen halten sie aber aufgrund der geringen Polsterung nicht aus.

Vorteile Bridgetasche

  • Sehr klein und kompakt
  • Können zumeist bequem am Gürtel getragen werden
  • Für Bridge- und Kompaktkameras bestens geeignet
  • Hauptfach und zusätzliche Zubehörfächer
  • Relativ preisgünstig

Nachteile Bridgetasche

  • Geringe Polsterung, dadurch anfällig für Beschädigungen
  • Kein Platz für größeres Zubehör
  • Nur für kleinere Kameras geeignet

Bridgetasche: Unser Testsieger
bridgetasche-nikonDie Mantona Premium SLR-Kameratasche erwies sich im Test als besonders vorteilhaft und für eine Bridgetasche besonders komfortabel. Sie ist für alle Nikon Spiegelreflex und Systemkameras geeignet, darunter D3200, D7100, D5200 und Nikon 1. Es handelt sich bei diesem Produkt um eine kompakte Kameratasche mit klassischem Design und hochwertiger Verarbeitung. Das Objektiv der Größe 18-55 Millimeter kann angesetzt zusammen mit der DSLR Kamera transportiert werden. Dieses Modell bietet sogar einem weiteren Objektiv oder einem Blitzgerät Platz. Die Mantona Premium SLR-Kameratasche ist mit einem Schnellzugriff an der Oberseite versehen, damit die Kamera sofort zur Hand ist. Innen ist die Tasche dick gepolstert und lässt sich dank Klettverschlüssen beliebig einteilen. Die gesamte Inneneinteilung kann herausgenommen und komfortabel gereinigt werden. Dank weicher Polsterung können der Kamera auch kräftigere Stöße nichts anhaben. Eine Staubschutzhülle ist integriert und erweist sich als sinnvoller Schutz gegenüber Schmutz und Sand. Mehrere Fächer und angesetzte Taschen lassen dein Kamerazubehör schnell und bequem verstauen. Filter, Objektive, Speicherkarten – die Mantona schluckt alles und bewahrt es gut auf. Als Verschluss dient ein Klappdeckel, der mit einem Clip geöffnet werden kann. Das Innenfach misst großzügige 15,5 x 19,5 x 10 Zentimeter, die Außenmaße betragen 21 x 27 x 15 Zentimeter. Ein Tragegriff sowie ein sehr bequemer Tragegurt, der abgenommen werden kann, gehören zum Lieferumfang dazu. Regen bereitet dieser Bridgetasche keine Probleme, die Reinigung erfolgt einfach mithilfe eines feuchten Tuches. 4 Fächer mit Reißverschluss, ein großes Fach an der Rückseite und 2 Klettverschluss-Fächer bieten maximalen Komfort. Für nur 32,40 Euro ist die Mantona Premium SLR-Kameratasche ein echtes Schnäppchen.
=> Weitere Bilder, Videos und Kundenmeinungen auf Amazon.de

Schultertasche für deine Nikon?

Schultertaschen sind die Klassiker unter den Kamerataschen. Sie sind in allen Formen, Größe und Variationen verfügbar, qualitativ aber sehr verschieden. Es gibt sowohl kleine Schultertaschen für den Einsteiger DSLR, als auch große Taschen für mehrere Bodys und Objektive. Das Kameraequipment ist normalerweise herausnehmbar. Je höher und teurer die Kamera ist, desto hochwertiger sollte die Schultertasche sein. Vor allem auf einen bequemen und stabilen Schultergurt solltest du großen Wert legen. Im Innern sind Schultertaschen in mehrere Fächer eingeteilt, wobei diese meist – dank mobiler Trennwände – individuell gestaltet werden können. Hauptmerkmale sind ein großes und sehr gut gepolstertes Hauptfach sowie mehrere kleinere Außentaschen. Getragen werden Schultertaschen mithilfe der Schultergurte, natürlich besitzen sie auch einen Tragegriff und/oder eine Gürtelschlaufe. Der Schultergurt sollte bequem und gegen Rutschen gesichert sein, damit die Tasche und damit deine wertvolle Nikon nicht auf den Boden fällt. Schultertaschen haben eine hohe Schutzklasse und sind resistent gegenüber Stürzen, Stößen sowie Wasser und Schmutz.

Vorteile Schultertasche

  • Bietet viel Platz für deine Nikon und sämtliches Zubehör
  • Resistent gegenüber Witterungseinflüssen und mechanischen Kräften (Stößen usw.)
  • Innenraum beliebig gestaltbar
  • Professioneller Look
  • Tragegurt für bequemen Transport

Nachteile Schultertasche

  • Teurer als andere Taschen
  • Höheres Gewicht
  • Breitere Abmessungen, dadurch sperriger

Schultertasche: Unser Testsieger
schultertasche-nikonBei unserem Test schnitt die Mantona Neolit XL SLR-Kameratasche besonders gut ab. Sie ist aufgrund ihres großen Stauraums für alle DSLR Nikon Modelle geeignet. Diese Allzweck-Kameratasche macht einen besonders eleganten Eindruck und ist komplett aus Nylon gefertigt. Griff und Schultergurt sind vorhanden und ergonomisch geformt sowie dick gepolstert, wodurch auch ein längerer Transport kein Problem darstellt. Der Anschluss an der Rückseite ist für Trolleys angepasst und bietet eine weitere Transportmöglichkeit. Die Mantona Neolit XL Schultertasche besitzt gleich mehrere Außentaschen, die an den Seiten mit Gummi gesäumt sind. Die Tasche vorne ist wiederum in mehrere kleinere Fächer eingeteilt, die unter anderem den praktischen Wetterschutzbezug beinhalten. Sämtliches Foto-Zubehör und auch Alltagsgegenstände finden in dieser großzügigen Kameratasche Platz. Der Deckel lässt sich mit einer hochwertigen Metallschnalle öffnen und schließen. Die anderen Fächer können bequem per Reißverschluss geöffnet werden. Die Innentasche lässt sich dank Klettverschluss individuell verstellen und bis zu sieben Mal teilen. Diese Schultertasche ist besonders schmutz- und wetterresistent sowie leicht zu reinigen. Es gibt keine Plastikelemente, die brechen können. Stattdessen setzt Mantona komplett auf eine hochwertige Metallverarbeitung, die allen Ansprüchen genügt. Das Hauptfach misst großzügige 20 x 29 x 18 Zentimeter, die Außenmaße betragen 23 x 34 x 21 Zentimeter. Mit einem Gewicht von nur 800 Gramm ist die Tasche relativ leicht. Mit 33,30 Euro liegt die Mantona Neolit XL SLR-Kameratasche im preiswerten Segment.
=> Weitere Bilder, Videos und Kundenmeinungen auf Amazon.de

Fotorucksack für deine Nikon?

Fotorucksäcke sind groß genug, um DSLR Kameras mit angesetztem Objektiv einzulagern. Sie bieten außerdem Platz für Aufsteckblitze, weitere Objektive sowie Notebooks und Zubehör. Die Bandbreite der Fotorucksäcke reicht vom kompakten Cityrucksack bis zum Outdoor-Profi, der sogar Kleidung und Reiseutensilien aufnehmen kann. Der Stauraum ist meist großzügig gemessen, außerdem sind Fotorucksäcke gut gepolstert, weil sie ohnehin für längeres Tragen ausgerichtet sind. Regenschutz und mehrere Einteiler zur Platzgestaltung gehören zum Lieferumfang eines Fotorucksacks, außerdem können Proviant und Kleinteile problemlos untergebracht werden. Fotorucksäcke werden klassisch auf dem Rücken getragen oder aber mit einem Diagonalgurt verbunden („Swing-Snap“-Rucksäcke). Fotorucksäcke sind ähnlich stabil wie Fototaschen, teilweise sogar mit Metallplatten verstärkt. Wasser, Staub und Schmutz stellen keine Probleme dar. Sämtliches Zubehör (Filter, Speicherkarten, Akkus usw.) kann bequem verstaut werden.

Vorteile Fotorucksack

  • Robuste Ausführung
  • Bietet viel Platz für das gesamte Equipment
  • Wasser- und schmutzabweisend
  • Bequemer Transport auf dem Rücken
  • Professionelles Auftreten

Nachteile Fotorucksack

  • Teurer als Fototaschen
  • Kamera nicht sofort griffbereit

Fotorucksack: Unser Testsieger
kamerarucksack-nikonDer Lowepro SlingShot 202 AW SLR-Kamerarucksack hat sich im Test gegen seine Konkurrenten durchgesetzt. Er kann alle Nikon DSLR Kameras mit angesetztem Standard Zoom-Objektiv aufnehmen, außerdem bietet er Platz für 3-4 weitere Objektive bzw. Blitz sowie persönliche Gegenstände, Zubehör und sogar ein kompaktes Stativ. Mit 22,5 x 14 x 28 Zentimetern ist der Innenraum großzügig bemessen, außen misst der Rucksack 25 x 25,5 x 45 Zentimeter. Das obere Fach bietet viel Platz für persönliches Gepäck, zudem ist das Design kompakt und ergonomisch gestaltet. Reißverschlüsse ermöglichen einen schnellen Zugriff auf das Equipment. Ein eingenähtes Mikrofasertuch sorgt für die leichte Reinigung deiner Nikon Objektive. An der Seite kann ein Stativ (Ein- oder Dreibein) angebracht werden, was sich auf längeren Fototouren als praktisch erweist. Sämtliche Inhalte sind gegenüber Wettereinflüssen bestens geschützt, weil das Material komplett staub- und wasserabweisend ist. Dank dreier Schlaufen können weitere Taschen angebracht werden, außerdem gibt es zwei Innenfächer für Speicherkarten. Der Rucksack wird als Swing-Snap getragen, besitzt also nur einen Diagonalgurt. Mithilfe dieses Verfahrens lässt sich der Fotorucksack schnell an- und ausziehen. Für 58,95 Euro gibt es von uns eine klare Kaufempfehlung.
=> Weitere Bilder, Videos und Kundenmeinungen auf Amazon.de

Fazit

Ob Colttasche, Schultertasche, Bridgetasche oder Fotorucksack – deine Nikon wird in jedem Fall gut geschützt. Letztlich entscheiden dein Kameramodell, deine Ausrüstung, das Zubehör und deine Gewohnheiten über den Kauf der entsprechenden Tasche. Besonders hochwertige Geräte sollten grundsätzlich gut gepolstert transportiert werden, aber auch deine kompakte Nikon bedarf eines angemessenen Transportes. Letztlich hängt die Wahl also nicht nur von deinem Geldbeutel, sondern vielmehr von deinen Ansprüchen ab. Mithilfe dieses Ratgebers wirst du sicher bald fündig und wenn du dabei auf unsere Testsieger vertraust, kann nichts mehr schief gehen.

Kommentare per RSS

Bisher 2 Kommentare zu diesem Artikel

  1. Jonas sagt:

    Guter Artikel. Habe vor mir auch bald ne Nikon anzuschaffen und da ich momentan mehr reise, wäre endlich mal ne vernünftige Tasche von Vorteil :D

  2. Klaus sagt:

    Danke für den informativen Artikel!
    Gerade als Naturfotograf und jemand, der gerne wandert, finde ich einen Kamerarucksack am besten. Du hast als Nachteil aufgeführt, dass die Kamera dann nicht sofort griffbereit ist – das trifft auf viele Rucksäcke auch zu, inzwischen haben sich die Hersteller aber einiges zum Thema "Schnellzugriff" einfallen lassen.
    Herausragendes Beispiel ist meiner Meinung nach Mindshift mit den rotation Rucksäcken, die allerdings auch ihren Preis haben...

Ich freue mich immer über Kommentare. Auf geht·s!

* Pflichtfeld