Archiv Januar 2015

Die besten Raw-Konverter für Nikon Kamerabesitzer 1

Wer mit seiner Nikon-Kamera gute Fotos produzieren möchte, und zwar auch bei diffusen Lichtverhältnissen, sollte beispielsweise der digitalen Spiegelreflexkamera nicht gestatten, das Bild automatisch ins JPEG-Format zu komprimieren. Denn dabei gehen erhebliche Mengen an Bildinformation verloren. In der Folge kann der Hintergrund durch unschönes Rauschen entstellt und womöglich Tiefenschärfe und Farbsättigung beeinträchtigt werden. Du kannst Dir sicher vorstellen, dass eine Weiterbearbeitung dieses Fotos mithilfe einer Bildbearbeitungssoftware eher nichts mehr retten kann, im Gegenteil bedeutet die Verwendung von Filtern, zum Beispiel, um die Schärfe zu korrigieren, weiteren Verlust an ursprünglich vorhandenen Bilddaten. jetzt weiterlesen »